Schwangere Frau

Frauenstatuetten HacilarHeute las ich einen Satz, der mich nachdenklich stimmt und auf dem ich – soviel ist bereits sicher – länger herum denken werde:

Wir alle beginnen das Leben in einer weiblich geführten Beziehung. Wir befinden uns im weiblichen Schoss, in dem wir entstanden sind und in dem wir herum getragen wurden. Nach unserer Geburt variiert im Laufe des Lebens die Einstellung zu einer weiblich geführten Beziehung“.

Ich werde das sonnige Wetter nutzen um Garten zu sitzen und zu lesen. Ich habe lange nicht mehr so intensiv über das Matriarchat nachgedacht.

Wie sind eure Erfahrungen mit weiblich geführten Beziehungen, was wisst ihr über das Matriarchat? Was möchtet ihr wissen? Ich freue mich schon jetzt auf rege Diskussionen

 

Bildquellen:

  • http://pixabay.com/de/schwanger-frauen-dame-m%C3%A4dchen-214522/
  • http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AFrauenstatuetten_Hacilar.jpg
3 Comments
  1. K., Michael 2 Jahren ago

    Sehr geehrte Frau Heyden,

    mit großem Interesse habe ich Ihre Seite zur Thematik des flr gelesen. Sehr sehr schön, dass sich endlich mal eine Frau ernsthaft dieser Thematik widmet!

    Der Unterpunkt “Warum wollen Männer weiblich dominierte Beziehungen?” ist mMn noch lückenhaft.

    Bei mir ist beispielsweise der Grund ausschlaggebend, dass ich Frauen für das starke Geschlecht halte. Ich bin mir sicher, dass eine weiblich geführte Welt eine viel bessere, weil friedlichere und harmonischere Welt wäre. Ich bin sehr froh darüber, dass Frauen derzeit immer mehr Macht kumulieren. Ich möchte meinen Beitrag zu einer weiblich geführten Gesellschaft leisten, indem ich Frauen verständlich mache, dass sie “besser” sind als Männer, um es mal ganz plakativ auszudrücken.

    Dieser Grund sollte auf Ihrer Seite nicht fehlen.

    Ich habe großes Verlangen nach einer weiblich geführten Beziehung. Leider kann ich dies von meiner Frau nicht mehr verlangen. Wir haben es probiert und es hat leider überhaupt nicht funktioniert. Und dies liegt nicht nur daran, dass sie nicht der “Typ” dafür ist, sondern es liegt v.a. an mir! Ich bin ein Sturrkopf und nerve so lange, bis ich etwas durchgesetzt bekomme.

    Unheimlich gerne umgebe ich mich mit starken Frauen. Frauen, die studiert sind, die ein eigenes Geschäft führen etc. Im Grunde kenne ich mittlerweile nur solche Frauen.

    Nur meine Frau ist eher der Typ “Befehlsempfänger”. Die Beziehung führe ich weiter, allein schon deshalb, da wir unser Kind (hoffentlich bald Kinder) vernünftig und mit viel Liebe von beiden Elternteilen großziehen wollen! Oft habe ich aber das verlangen nach einer Frau, die mir so richtig sagt wo es langgeht. Eine Frau die mich bestraft und die versteht, wie außerordentlich (!) wichtig die Orgasmuskontrolle des Mannes ist. Allein über diese ist jeder Mann steuerbar, das werden sie sicher wissen 🙂 Meine Frau versteht es jedenfalls nicht.

    Für eine weiblich geführte Beziehung ist es außerdem zwingend notwendig, dass die Frau cleverer und gebildeter ist. Dies ist bei uns definitiv nicht der Fall.

    Ich würde mich gerne hie und da mit Fragen an SIE wenden wollen (nicht über ihrer Seite). Es macht mir schon zu schaffen, in keiner flr zu leben. Wenn die Kinder außer Haus sind, würde ich gerne den Versuch einer richtigen flr starten. Das Hauptproblem dabei: Wie finde ich die passende Frau dazu bzw. wie schrecke ich eine Frau nicht ab. Es ist ja keine Perversion oder etwas bei dem jmd zu Schaden kommt; es ist lediglich mein Verlangen, meine komplette Einstellung zu den Geschlechterverhältnissen in jedem Bereich.

    Es würde mich sehr freuen, wenn Sie die Zeit dazu hätten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Michael K.

    Persönliche Daten anonymisiert – Web Servant

  2. Sarah 2 Jahren ago

    Ein herzliches Hallo an die interessierten Leserinnen dieser Seite,

    ich bin Sarah, 26 Jahre alt, verheiratet, berufstätig und Mutter zweier Töchter. Hätte ich die Zeit, würde ich regelmäßig gerne meine Erfahrungswerte einer flr hier miteinfließen lassen, denn wir leben eine weiblich geführte Ehe seit genau 2010 in vollen Zügen. Der hier genannte Vorschlag einer vierstufigen Kategorisierung halte ich für gar nicht schlecht, nur dürfen die Damen natürlich nicht denken, alle Aspekte einer jeden Stufe erfüllen zu müssen 😉 SIE entscheiden auch hier, was in ihrer Beziehung “zum Einsatz” kommt!
    Gerne und genüsslich lese ich über Erfahrungen und Erlebnisse anderer Frauen in einer flr. Jedoch/ Leider sind die meisten Seiten im Netz einfach zu extrem und etwas unglaubwürdig. Männer sind keine Hündchen, die alles machen was frau will. Das wäre zu einfach, zu realitätsfern und macht außerdem so keinen Spaß.
    Persönliche Erfahrungen möchte ich nicht umfassend anbringen, dafür aber einige äußerst wichtige Erfahrungen los werden wollen, über die alle Damen Bescheid wissen sollten. Herr Kramer hat fast beiläufig darauf Bezug genommen, dennoch ist es der Schlüssel zu einer funktionierenden flr, wie auch sicherlich Herr Wolf weiß: Die Orgasmuskontrolle, die Kontrolle über die männliche Sexualität. Es gibt definitiv keine wichtigere, bessere und einfachere Maßnahme, wenn ihr langfristig eine weiblich geführte Beziehung oder Ehe etablieren wollt. Er muss sich benehmen, um kommen zu dürfen. Er muss artig sein, damit er sich unter Aufsicht erleichtern darf. Manchmal mache ich es auch selber, dann kann ich ihm jederzeit seinen Org verweigern (nicht zu unterschätzen!) Mann tut alles dafür kommen zu dürfen, glauben sie mir. Dann ist er schon ein wenig ein Hündchen und sein Stöckchen 🙂
    Zudem ist von Bedeutung: Wir Frauen dürfen keine Angst davor haben, die Eier richtig fest in die Hand zu nehmen. Diesen “Fehler” habe ich zu Anfang gemacht, so schnell passiert mit den Dingern nichts. Greifen sie sich seine Eier ganz in Ruhe, sie sind ja gewissermaßen ihr Besitz, er darf sie nur für sie tragen. Reden sie mit ihm normal, so wie sie es immer tun. Nur stellen sie sicher, seine Eier zu jeder Sekunde fest im Griff zu haben. Es sollte eine Normalität in ihrem Umgang miteinander werden. Wenn er in der Öffentlichkeit meint frech werden zu dürfen, suchen sie sich in Ruhe einen Ort, an dem sie ihn kurz von seinem Käfig befreien (wenn er hoffentlich einen trägt:) und quetschen sie seine Dinger. Geheimtipp: Umkleidekabinen sind ideal, da kann er auch nicht so laut quieken.
    Das alles braucht Übung und Zeit. Geben sie keinesfalls auf, wenn es in den ersten Wochen nicht so klappt, wie sie es sich vorgestellt haben. Es war bei mir nicht anders und jetzt ist es wunderbar, besonders wenn ich uns mit anderen Paaren vergleiche (was man ab und zu machen darf), die so viel Zeit mit diskutieren und streiten verschwenden. Spätestens dann funktioniert eine flr ausgezeichnet, wenn eurer Liebster die vielen vielen Vorteile einer weiblich geführten Beziehung eingesehen hat.

    Femdom ist toll!
    Eure Sarah

  3. Wolf 2 Jahren ago

    Sehr geehrte Frau Sarah,

    vielen Dank für Ihren Beitrag in dem Sie die Orgasmuskontrolle des Mannes als einen wichtigen Punkt auf dem Weg zur FLR beschrieben haben.
    Ich kann Ihre Ausführungen nur bestätigen, denn hat eine Frau das Schwänzchen ihres männchens unter IHRER Kontrolle, so ist er ihr damit vollkommen ausgeliefert … SIE hat damit das Sagen und hat damit einen sehr wichtigen Schritt zur FLR gemacht.
    Machen Sie weiter so! Berichten Sie immer wieder von Ihrer FLR – Sie machen damit hoffentlich anderen Damen Mut, ebenfalls diesen Schritt zu gehen – viele männchen hoffen darauf (wenn auch oft nur heimlich).

    Verschlossene Grüße
    Wolf

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kontakt

Bitte nehmen SIe bevorzugt Kontakt per Email auf. Ich bin bemüht so schnell wie möglich zu antworten.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?